DTV-Veranstaltungen 2024

Vorschau auf das Kalenderjahr 2024

  • 24.02.2024: Jahreshauptversammlung des DTV, Wiehl
  • 23.03.2024: DTV-Tages-Seminar auf Schloss Kühlenfels
    • Beginn: 09.30 Uhr, Ende: 16.30 Uhr

    • Referenten: Dr. Andres Furger, Schweiz, Mark Jurd, England und aktive Traditionsfahrer und Traditionsfahrerinnen aus Deutschland

    • Anmeldung an H.-J. Wildung, Tel.: 0176/73281727 oder E-Mail an: j.wildung@schloss-kuehlenfels.de
    • Kosten pro Teilnehmer: 90,00 €, inklusive Mittagsbuffet, Kaffee/Tee & Kuchen

    • Themen:

      • Das richtige Outfit für Damen und Herren, Groom und Beifahrer.

      • Welche Accessoires gehören an meine Traditionskutsche?

      • Kutschen mit mehreren Leben, ab wann ist es eine Replika?

      • Referenten: Dr. Andres Furger, Schweiz, Mark Jurd, England und aktive Traditionsfahrer und Traditionsfahrerinnen aus Deutschland.

      • Anmeldung an H.-J. Wildung, Tel.: 0176/73281727 oder E-Mail an: j.wildung@schloss-kuehlenfels.de

 

  • 13.04.2024: Einsteigertag in Wiehl 
  •  
    • Beginn 10:00 Uhr in der Kutschenremise, Römerstr. 37, 51674 Wiehl
  •  
    • Anmeldung an: s.tesch@dtv-tradition.de
  •  
    • ​Themen:
      • Fachvorträge zum Einstieg in das Traditionsfahren (Anja Sagkob und Siegward Tesch)

      • Geschirrkunde mit Jörn Sievers

      • Besichtigung der Kutschenremise (Siegward Tesch)

  •  

  • 10.-12.05.2024:  CAT Eilenstedt, Huy und Bruchrundfahrt

    • Sa.:  Präsentation und Streckenfahrt mit Geschicklichkeitsaufgaben

    • So.:  Hindernisfahren

    • Kontakt: RFV Eilenstedt u.Umg. e.V., Hans-Georg Bothe und Sabine Bothe, Tel. 0162-1997984 und 0176-43713228, E-Mail: bieno-bo@gmail.com

    •  ... Ausschreibung

  •  
  • 08. – 09.06.2024: 11. Burgenfahrt auf Gut Hohn/Swisttal, FSC Hubertushof e.V.
  •  
    • Picknickausfahrten über verschiedene Adelssitze und Vorstellung der Gespanne
    •  
    • Kontakt: fahrsporttreff@yahoo.de
  •  
  •  
  • 09.-11.08.2024: CAIT im Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse)
  •  ... Ausschreibung

  •  ... Anmelde- und Fragebogen

  •  ... DTV-Dressuraufgabe Nr. 1

  • Für die Unterbringung der Pferde zuständige Stallmeisterin: Julia Tscharntke, Tel.  +49 (0)172 6421241

  •  
  • 16.-18.08.2024: CAIT auf Schloss Kühlenfels
  •  
  •  
  • 30.08.-01.09.2024: CAIT im Landgestüt Celle
  •  
  •  
  • Oktober 2024: DTV Jahrestagung, Ort und Datum folgen...
  •  

 

DTV-Mitgliederversammlung 2024 in Wiehl

Die Mitglieder des alten und des neuen DTV-Vorstands
Die Mitglieder des alten und des neuen DTV-Vorstands

Neuer Vorstand gewählt

Am 24. Februar fand die Jahreshauptversammlung des Deutschen Traditionsfahrer Verbands (DTV) statt. Fast 50 Mitglieder hatten den Weg nach Wiehl im Bergischen Land gefunden. Nach den satzungsgemäßen Berichten zu den Aktivitäten des vergangenen Jahres sowie den Finanzen und der Entlastung des Vorstands stand die Neuwahl des Vorstands an. Vor acht Jahren hatten Siegward Tesch und Dr.h.c. Hans-Jürgen Niemeyer den Verein aus der Taufe gehoben und seither als Präsident und Vize-Präsident gewirkt. Aktuell über 200 Mitglieder sprechen für die positive Entwicklung des DTV, der mit einem schlüssigen Reglement eine attraktive Alternative zum FN-Fahrsport bietet. Nun also wollte das Führungsduo das Zepter weitergeben. Mit Siegward Tesch verabschiedete sich auch die bisherige Geschäftsführerin Simone Dzierzewski, der mit einem Blumenstrauß für ihre allzeit freundliche und kompetente Unterstützung gedankt wurde. Siegward Tesch wurde zum Ehrenpräsidenten, Hans-Jürgen Niemeyer zum Ehrenmitglied ernannt.

Einstimmig wählte die Mitgliederversammlung den international erfolgreichen Vierspännerfahrer und Erfolgstrainer Peter Tischer zum neuen Präsidenten. Das Amt des Vize-Präsidenten übernahm mit dem Schweizer Dr. Andres Furger eine Leitfigur der historischen Fahrkultur, dessen umfangreiches Wissen in vielen Fachpublikationen zum Ausdruck kommt. Sie werden durch Matthias Pfeifer als Geschäftsführer unterstützt, der auf eine erfolgreiche Fahrerlaufbahn zunächst im Sport und dann im Traditionsbereich zurückblicken kann. Die Öffentlichkeitsarbeit liegt weiterhin in den Händen von Alexandra Lotz, die im Sattel, an den Leinen und als Expertin für Kulturerbe aktiv ist. Als Beisitzende fungieren Isolde Eisele, ebenfalls Fahrerin und Autorin, sowie Mark Jurd, ein Urgestein des Traditionsfahrens aus Großbritannien.

Erklärtes Ziel des neuen Vorstands ist die internationale Ausrichtung des DTV. Das derzeit in drei Sprachen vorhandene Reglement soll in weitere Sprachen übersetzt werden, Kontakte zu den Verbänden anderer Nationen sind zu intensivieren. Weiterhin sind diverse Veranstaltungen in Vorbereitung. Zu den Höhepunkten in diesem Jahr gehören das erstmals ausgerichtete Traditionsfahrturnier im Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse) und das bewährte CAIT im Niedersächsischen Landgestüt Celle. Für 2025 sind die ersten nationalen Meisterschaften im Traditionsfahren im Rahmen des CHIO Aachen geplant. Auch die Ankündigung einer Mitgliederreise zur Royal Windsor Horse Show stieß auf viel positive Resonanz.

Im Anschluss an die Versammlung und einem geselligen Mittagsbuffet nutzten viele Mitglieder die Gelegenheit zum Besuch der mit viel Sachverstand zusammengestellten und gekonnt präsentierten Sammlung von Siegward Tesch, der dem DTV auf vielfältige Weise verbunden bleiben wird.


 

Ankündigung: CAIT Neustadt (Dosse) - Der DTV läd ins Sanssouci der Pferde!

Das Landstallmeisterhaus in Neustadt (Dosse) bietet den Gespannen einen wunderbaren Rahmen
Das Landstallmeisterhaus in Neustadt (Dosse) bietet den Gespannen einen wunderbaren Rahmen

Vom 9. bis 11. August 2024 findet das erste Turnier für historische Anspannungen auf dem Gelände des Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts statt.

Preußischer Glanz und edle Gespanne gehen an diesem Sommerwochenende eine perfekte Symbiose ein. Vor der Kulisse des 1788 von Friedrich Wilhelm II. „zum Besten des Landes“ gegründeten Gestüts versammeln sich Fahrerinnen und Fahrer aus dem In- und Ausland, die sich der traditionellen Fahrkultur verschrieben haben. Mit ihren fein herausgebrachten Equipagen messen sie sich im sportlichen Wettkampf und genießen die einmalige Atmosphäre der Gestütsanlagen. Die Varianten der Anspannungen reichen vom Einspänner bis zum Vierspänner, auch Sonderanspannungen wie Tandem oder Einhorn sind zugelassen. Den gern gesehenen Besuchern bietet sich ein buntes Bild mit einer Vielzahl an Pferderassen und Wagentypen. 

Bereits am Freitag erhalten die Teilnehmenden im Rahmen eines Fahrerabends im historischen Hauptbeschälerstall ihr Briefing. Am Samstagnachmittag werden die Gespanne zur Präsentation vor dem Landstallmeisterhaus erwartet. Im Anschluss bietet sich eine Ausfahrt im Gestütswald und in die nähere Umgebung an. Wer möchte, kann außerhalb der Gesamtwertung eine Dressuraufgabe angelehnt an die Fahraufgabe Nr. 1 TO von 1938 auf dem Fahrplatz am Landgestüt absolvieren. Abends trifft man sich zum Galadiner im Kutschenmuseum. Am Sonntagvormittag erfolgt die Streckenfahrt über das herrliche Gestütsgelände. Den Abschluss bildet am Nachmittag das Hindernisfahren auf dem Paradeplatz. Die feierliche Siegerehrung erfolgt nach Anspannungsarten und beinhaltet eine Sonderwertung für den ansprechendsten Stil.

Zuschauer sind zu allen Teilprüfungen herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

  •  ... Ausschreibung

  •  ... Anmelde- und Fragebogen

  •  ... OPTIONAL: DTV-Dressuraufgabe Nr. 1

  • Für die Unterbringung der Pferde zuständige Stallmeisterin: Julia Tscharntke, Tel.  +49 (0)172 6421241


 

Aachen 2023

Very British: Alexandra Keller mit Partner Peter Halliday und dem Friesen Quinten
Very British: Alexandra Keller mit Partner Peter Halliday und dem Friesen Quinten

Das "Weltfest des Pferdes" war auch ein Fest für Freunde der traditionellen Fahrkultur

„Aachen ist Aachen“, das wissen Pferdeleute seit Generationen und es bewahrheitet sich stets aufs Neue. Das Turnier der Superlative in der Soers hat Tradition und ein unvergleichliches Flair, nicht zuletzt dank seines fachkundigen und enthusiastischen Publikums. In diesem Jahr waren neben den sportlichen Eliten im Sattel, an den Leinen und beim Voltigieren auch die Traditionsfahrer dabei und genossen ihre Auftritte in vollen Zügen.

Das Gastland Großbritannien bot den perfekten Anknüpfungspunkt für die Freundinnen und Freunde der historischen Fahrkultur. 18 stilvolle Wagen aus allen Teilen der Republik, aus Belgien und den Niederlanden waren dem Aufruf des DTV nach Aachen gefolgt. Ein-, Zwei- und Vierspänner, in traditioneller, englischer Anspannung.

Am Montagabend nahmen die Traditionsfahrer am feierlichen Empfang des Gastlandes auf dem Marktplatz teil. Welch ein Auftakt, welch eine Kulisse! Die Stimmung hätte besser nicht sein können!

Am Dienstagnachmittag hatten die Gespanne Gelegenheit, sich im Fahrstadion vorzustellen. Die von Marc Jurd charmant und mit viel Know-how kommentierte Präsentation fand regen Zuspruch bei den Besuchern. Vielleicht konnten schon bei dieser Gelegenheit neue Freunde für das Traditionsfahren gewonnen werden. Spätestens am Abend war dies ganz sicher der Fall, als die perfekt herausgeputzten Gespanne den Eröffnungsabend im großen Stadion mit einem glanzvollen Schaubild bereicherten. Für alle Teilnehmenden war dies ein einmaliges Erlebnis und eine phantastische Gelegenheit, das Traditionsfahren einem ganz großen Publikum nahe zu bringen. Ehrengast Prinzessin Anne, selbst Pferdefrau durch und durch, ließ es sich nicht nehmen, stellvertretend für alle Aktiven dem DTV-Präsidenten Siegward Tesch und ihrem Landsmann Mark Jurd in einer kleinen Audienz in der Mitte des Stadions für die beeindruckende Darbietung zu danken. Ein erhebendes Erlebnis und ein Höhepunkt für alle die am Gelingen des Auftritts beteiligt waren, ob zu Fuß, auf dem Kutschbock oder als Beifahrer. So wurde das Weltfest des Pferdesports auch zu einem Fest für die Freunde und Förderer der historischen Fahrkultur!


 

Fotos: Swingletree

Gelungener Saisonauftakt am Schloss Kühlenfels


Beim ersten DTV-Traditionsturnier 2023 wurde eine beeindruckende Vielfalt an Gespannen und Anspannungsvarianten präsentiert. Einmal mehr bot Schloss Kühlenfels mit dem herrlichen Gelände in der Fränkischen Schweiz den perfekten Rahmen. Ein herzliches Dankeschön an Jörg Wildung und sein Team für die Organisation und die Gastfreundschaft!


 

Termine DTV-Veranstaltungen 2023

Deutscher Traditionsfahrer Verband

  • 11.02.2023: Jahreshauptversammlung des DTV, Jagdschloss Springe
  • 04.03.2023: DTV-Einsteigertag in Wiehl
  • 05. bis 07.05.2023: DTV-CAIT Schloss Kühlenfels, Jörg Wildung
    >> Nennungsformular
    >> Ausschreibung
  • 26. bis 28.05.2023: Tandemlehrgang bei Jörg Wildung
  • 03. – 04.06.2023: 10. Burgenfahrt auf Gut Hohn/Swisttal, 30-jähriges Jubiläum des FSC Hubertushof e.V., Mail: fsc-hubertushof@freenet.de, Tel: 0173/930 87 20
  • 26.-28.06.2023: CHIO Aachen Eröffnungsfeier
    >> Ausschreibung
  • ABGESAGT: 01. - 03.09.2023: DTV-CAIT Landgestüt Celle
  • 20. – 22.10.2023: DTV Jahrestreffen, Sammlung Scheidel, Mannheim

 

DTV-Jahreshauptversammlung 2023

Jahresmitgliederversammlung im Jagdschloß Springe

Der DTV lud im Februar zu seiner Mitgliederversammlung in das Jagdschloß Springe in Alvesrode ein. Erfreulich war, dass 44 Mitglieder erschienen waren. Auf der Agenda standen der Rückblick auf das Jahr 2022, der Geschäftsbericht mit Entlastung des Vorstandes sowie die Neuwahl Beauftragten für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und ein Ausblick auf 2023.

Während in den Vorjahren aufgrund der Coronaeinschränkungen fast keine Veranstaltungen stattfinden konnten, stellte sich die Situation in 2022 schon wieder positiver dar: So fand unter anderem das Turnier in Kühlenfels und in Eilenstedt statt. Als Jahreshöhepunkt organisierte der DTV das Traditionsturnier in Celle, das seit dem Tod des Grafen von der Schulenburg letztmalig 2017 durchgeführt wurde. Mit 25 teilnehmenden Gespannen war es sogar das größte Traditionsfahrturnier im vergangenen Jahr.

DTV-Präsident Siegward Tesch erläuterte, dass es zwar in diesem Jahr kein DTV- Traditionsfahrturnier in Aachen geben würde, dafür aber die Möglichkeit bestehe, sich mit einigen Gespannen bei der Eröffnungsfeier im großen Stadion zu präsentieren. Partnerland in diesem Jahr ist Großbritannien. Besitzer von geeigneten Großpferde-Gespannen sollten sich bei der Geschäftsstelle melden. 

Außerdem wurde die Beauftragte für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit neu gewählt. Anja Sagkob übergab das Amt, das sie nunmehr seit Gründung des DTV 2016 inne hatte, in die Hände von Alexandra Lotz. Die Innenarchitektin mit Schwerpunkt Weltkulturerbe, Besitzerin eines Kladrubers und seit einiger Zeit auch begeisterte Teilnehmerin auf Traditionsfahrturnieren, besitzt umfassende Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit sowie als Autorin.

Das kleine Rahmenprogramm im Jagdschloss bildeten zur Begrüßung die Jagdhornbläser aus Springe, eine individuelle Führung durch die Außenanlage und die Museumsräume sowie ein Mittagsimbiss, der wie immer Raum zum Kennenlernen, Wiedersehen und Austausch über das Traditionsfahren bot.

/as


 

DTV-Einsteigertag 2023


Begeisterung für das Traditionsfahren

Mit vielen Fragen zum Traditionsfahren trafen sich interessierte Fahrerinnen und Fahrer Anfang März beim DTV in Wiehl zum „Einsteigertag“. Der Deutsche Traditionsfahrer Verband veranstaltet dieses kostenlose Seminar jedes Jahr im Frühling, um theoretisch und praktisch in das Thema Traditionsfahren einzuführen und neue Fahrer für diese schöne Disziplin zu gewinnen.

Im Fokus standen bei diesem Seminar daher Themen wie: welche Wagen kommen in Frage, welche Geschirre und was ziehe ich überhaupt an? Einzelne DTV-Mitglieder standen hierzu Rede und Antwort und es wurde dabei deutlich, dass man nicht viel Geld investieren muss, um sich passend auszustatten. Gerade im Bereich der Naturholzwagen, die meist gut mit Brustblattgeschirren kombiniert werden können, sind günstige, fahrbereite Fahrzeuge zu bekommen. Und ob Jacketts, Hüte und Schnürstiefel aus „zweiter Hand“ oder selbstgenähte Bockdecken, ein schönes, passendes Outfit lässt sich ebenfalls für wenig Geld zusammenstellen. Schließlich liegt der Reiz beim Traditionsfahren auch darin, sich immer weiterzuentwickeln.

Anja Sagkob stellte den Verband mit seinen Aktivitäten und seinem Reglement sowie dem Terminplan für 2023 vor. Und wie in den letzten Jahren schloss Sattlermeister Jörn Sievers, der wiederum zahlreiche Anschauungsobjekte aus seiner Sattlerei im Landgestüt Celle im Gepäck hatte, mit vielen praktischen Hinweisen und Tipps zu Fahrgeschirren den Tag ab.

Auf dem Terminplan des DTV stehen in diesem Jahr die Huy und Bruchfahrt in Eilenstedt, ein Tandemtraining auf Schloß Kühlenfels sowie die DTV-Traditionsturniere auf Schloß Kühlenfels und in Swisstal. Auch ein praktisches Fahrtraining ist in Planung.

Ende Juni haben die Fahrer des DTV dann die Möglichkeit, sich anlässlich der Eröffnungsfeier des CHIO Aachen zu präsentieren. Höhepunkt des Jahres wird das CIAT in Celle Anfang September sein. Im Herbst ist die Jahrestagung in Regensburg auf Schloß Thurn und Taxis geplant.

/as