Einsteigertag Traditionsfahren am 30. März 2019


Für alle, die gerne einmal in das Traditionsfahren hineinschnuppern möchten, bietet der Deutsche Traditionsfahrer Verband e.V. (DTV) am Samstag, den 30.03.2019, wieder seinen „Einsteigertag“ in Wiehl an. Mit interessanten Vorträgen und einem Austausch mit aktiven Traditionsfahrern und Experten sollen viele offene Fragen, die man vor allem zu Beginn hat, beantwortet werden.

Das Seminar beginnt um 10 Uhr mit einer Führung durch die Kutschensammlung von Siegward Tesch in der „Kutschenremise“, Römerstraße 37, 51674 Wiehl. Dabei besteht die Möglichkeit, viele Aspekte rund um das Thema Wagen und Restaurierungen zu besprechen. Anschließend wird die Veranstaltung im Tagungsraum des benachbarten Hotels Ponyhof, Römerstraße 33, fortgeführt. Dort ist ein Mittagsimbiss geplant. Im Anschluss geht es mit verschiedenen Vorträgen weiter:

• Einführung durch Siegward Tesch, Präsident des DTV

• Aufgaben und Ziele des DTV, Grundlagen des ­Reglements, Veranstaltungen 2019, Anja Sagkob

• Einstieg ins Traditionsfahren, Andres Furger

• Geschirre für das Traditionsfahren, Jörn Sievers, Sattlermeister Landgestüt Celle

Das Ende der Veranstaltung ist gegen 16 – 16.30 Uhr geplant. Aus organisatorischen Gründen wird um eine verbindliche Anmeldung bis zum 15. Februar 2019 gebeten. Die Teilnahme am Einsteigertag einschließlich Mittagessen ist kostenfrei.

Info: Deutscher Traditionsfahrer Verband e.V., Geschäftsstelle Weiherplatz 20, 51674 Wiehl, E-Mail: mail@dtv-tradition.de, Telefon: 02262/9994828, www.dtv-tradition.de


 

DTV-Seminar mit Andres Furger und Daniel Würgler


Vom 16. bis 17. März 2019 findet das 5. DTV-Seminar auf Schloss Kühlenfels statt. Referenten werden Dr. Anders Furger, Traditionsfahrrichter und Autor, sowie der internationale Schweizer 4- und 6-Spänner-Fahrer, Richter, Trainer und Traditionsfahrer Daniel Würgler sein. Das DTV-Seminar wird als Richterschulung anerkannt.

Im Rahmen des Seminars wird Dr. Andres Furger sein neues Buch „Handbuch für das Traditionsfahren“ vorstellen. Weitere Themen sind Wagenmodelle, Geschirre und Anspannungen, Restaurationen, Bremsen, Auftritt und Kleidung für das eigene ­Gespann. Die Teilnehmer können Fotos des eigenen Gespanns mitbringen und vor Ort besprechen.

Daniel Würgler referiert zu den Schwerpunkten „Vom Fahrsport zum Traditionsfahren“, „Vorbereitung und Ausbildung der ­Gespanne“ sowie Training für Fahrer(in), Groom beziehungsweise Beifahrer. Hans-Jörg Wildung, Berufsreiter und Fahrer FN, wird zu den Themen Pferderassen, dem Fahren in Tandem- und Random-Anspannung sowie Geschirre – neu und antik – vortragen. Darüber hinaus ist eine Besichtigung der Kutschen und Schlitten der Firma Klassikkutschen geplant.

Info: www.klassikkutschen.eu, Tel: 0176-73 28 17 27, Klassik.kutschen@gmail.com